GP-8

GP8 Training

Die Aufgabenstellung bei der Figur GP8 ist recht simpel: «fahre fünf mal in folge eine Acht so schnell wie möglich»

Die GP8 besteht aus einer Startstoppbox die 3mx2m beträgt und einer Acht aus zwei Pylonen die im Abstand von 12m aufgestellt sind.

Wie trainiere ich die GP8? Als Kontrollmedium dient mir die Zeitmessung und Videoaufnahmen. Mit Hilfe der Videoaufzeichnungen und dem Vergleich mit Videos von anderen ( stärkeren ) Fahrern, versuche ich stetig meine Fahrtechnik und Linienwahl zu optimieren. So konnte ich meine persönliche Bestzeit mit der neuen Yamaha R6 von 33,86 bereits auf 31:282 sec. senken. Die Schwierigkeit ist es die Wendungen so eng wie möglich zu fahren. Ohne dabei zu viel Schwung zu verlieren. Erreicht wird das durch fahren am Lenkanschlag bei gleichzeitig tiefer Schräglage. Es kostet mich viel Überwindung, das Motorrad in diesem Fahrzustand laufen zu lassen und dem Grip am Vorderrad zu vertrauen.. Mein Ziel für die Saison 2024 ist es, so nahe wie möglich an die 30sec. zu kommen.

Wer auch an seiner GP8 Zeit arbeiten möchte. Es besteht sonntags in Schlieren immer die Möglichkeit die GP8 zu trainieren. Am 09. Juni und 21. Juli wird zudem die GP8 für die Clubmeisterschaft gefahren. Mit der hier erreichten Platzierung kann man wertvolle Punkte für die MGS Meisterschaft sammeln!

Share the Post:

Related Posts

Bremse

Die Bremsen beim Motogymkhana Die Bremse ist für das Motogymkhana sehr wichtig. Zum einen wird damit verzögert. Jedoch benötigen wir

Read More